Die Corona-Pandemie hat es uns erneut vor Augen geführt: Wenn alle anderen Wirtschaftszweige zum Stillstand kommen, boomt der Immobilienmarkt unbesorgt weiter. Tatsächlich hat ihm die Krise keinen Schaden zufügen können. Ganz im Gegenteil: In den meisten Städten steigen die Preise für Wohnimmobilien kontinuierlich an. Hier erklären wir, warum es sich lohnt, in Wohnimmobilien zu investieren und was es dabei zu beachten gilt.

Betongold: Warum Immobilien eine ausgezeichnete Kapitalanlage sind

Jeder weiß: In eine Immobilie zu investieren, bedeutet, keine Risiken einzugehen. Schließlich weiß man genau, womit man es zu tun hat. Immobilien gelten als wertbeständig und haben zudem einen praktischen Nutzen. Außerdem bringt die Eigentumswohnung auch Rendite, wenn sie vermietet wird. Dass es zu längeren Leerständen kommt, ist dabei eher unwahrscheinlich. Gerade in Großstädten wird der Wohnraum immer knapper, die Ansprüche steigen. In Deutschland werden Immobilieninvestitionen durch den Staat sogar gefördert.

Angst vor der Inflation

Hinter vorgehaltener Hand spricht man immer noch von der Hyperinflation zu Zeiten der Weimarer Republik. Das kollektive Gedächtnis der Deutschen erinnert sich immer noch daran – und hat nach wie vor Angst, dass es erneut zu ähnlichen Umständen kommen könnte. Die ausgeprägte Risikoaversion ist es, was vielen Menschen den Anstoß gibt, in Immobilen zu investieren. Das Betongold behält nämlich selbst dann seinen Wert, wenn es zu einer Inflation kommen sollte. Ein weiterer Vorteil einer Immobilie ist zudem, dass der Mietpreis der Inflation angepasst werden kann. Und wenn auch noch eine Finanzierung mit Fremdmitteln vorliegt, kann man sich als Eigentümer die Inflation zunutze machen, da sich die Rückzahlungen des Kredits verringern.

Den richtigen Standort wählen

Das Wichtigste vorab: Es gibt durchaus Gegenden, in denen man keine Immobilie kaufen sollte. Und in begehrten Gegenden entsprechen die Preise der Nachfrage. Wenn man sich im Vorfeld jedoch erkundigt und die richtigen Entscheidung trifft, kann man mühelos und relativ günstig in eine Immobilie investieren, die sich in einer Region mit guten Zukunftschancen befindet. Wer es sich leisten kann, kauft auch gleich eine Wohnung in München, Hamburg oder Frankfurt am Main. In diesen Großstädten sind die Zukunftschancen am besten, die Preise aber auch bundesweit am höchsten. Weniger zu empfehlen sind Standorte wie Leipzig oder Magdeburg, in denen die Zukunftsrisiken als hoch eingestuft werden.

Immobilien bieten einen relativ großen finanziellen Spielraum

Wer bereits über eine Eigentumswohnung verfügt, kann sich bei der Bank günstige Konditionen sichern, wenn er eine zweite Immobilie zu erwerben wünscht. Außerdem ist man als Wohnungseigentümer von der Geldpolitik weitgehend unabhängig. Im Gegensatz zu Aktien, deren Wert direkt durch politische Entscheidungen beeinflusst wird, unterliegt eine Immobilie keinen derartigen Schwankungen.

Vermögen aufbauen und vererben

Seit dem Wirtschaftswunder der 1950er-Jahre haben sich viele Deutsche mit Immobilien ein ansehnliches Vermögen aufgebaut. Immobilien gelten als Altersversorgung und können später an Kinder und Kindeskinder vererbt werden. Mehr als die Hälfte der Käufer geben die Altersvorsorge als Hauptgrund für ihr Interesse an einer Immobilie an.

Alle Vorteile auf einen Blick

Immobilien sind eine ausgezeichnete Geldanlage, da man davon ausgehen kann, dass ihr Wert mit der Zeit steigen wird. Zudem schützen Immobilien das Geld des Käufers vor der Inflation und sind gänzlich unabhängig von politischen Problemen. Je nach Alter der Immobilie lässt sich ein bestimmter Prozentsatz der Herstellungs- und Anschaffungskosten von der Steuer absetzen, Bei Immobilien, die vor 1924 gebaut wurden, sind es 2,5 % über 40 Jahre, bei nach 1924 gebauten Immobilien kann man sich über 50 Jahre hinweg 2 % der Herstellungs- und Anschaffungskosten zurückholen. Wie sich in der Corona-Pandemieherausgestellt hat, können selbst schwere Krisen dem Immobilienmarkt nichts anhaben, denn in den begehrtesten Locations schnellen die Preise nach wie vor in die Höhe.

Kostenlose beratung

Sie wollen auffallend anders sein? Wir auch!