Home Staging ist der neue Trend, der zunehmend aus den USA nach Europa kommt. Beim Home Staging handelt es sich um die gezielte Herrichtung der Immobilien zur Verkaufsförderung. Kaufinteressenten bekommen ein besseres Gefühl für die Immobilie, während Immobilienverkäufer höhere Kaufpreise erzielen können.

Was ist Home Staging?

Viele Kaufinteressenten berichten von der selben Erfahrung. Sie klicken sich durch Immobilienanzeigen und sind immer wieder erschreckt, wie trist und leblos manche Objekte wirken. Häufig sind die Immobilien unprofessionell fotografiert oder Schäden springen direkt ins Auge. Zugleich kann eine stark gewöhnungsbedürftige Einrichtung manch einen Interessenten abschrecken. Das Home Staging beschäftigt sich genau mit diesen Problemen.

Seit den 80er Jahren setzen Immobilienmakler aus den USA vermehrt auf diese Vorgehensweise. Mittlerweile hat sich das Home Staging auch in Deutschland etabliert, obgleich nur einzelne Makler auf diesen Ansatz bauen. Beim Home Staging wird die Inneneinrichtung einer Immobilie aufgewertet, um mehr Käufer anzulocken. Die neue Ausstattung soll den Käufer motivieren und die Preise in die Höhe treiben. Ergänzt wird dieser Ansatz durch das professionelle Fotografieren von Immobilien.

Was spricht für Home Staging?

Das Home Staging ist nicht nur ein neumoderner Trend. Vielmehr kann der Ansatz spürbaren Mehrwert bieten, um seine Immobilie gewinnbringend zu veräußern. Bei der Immobiliensuche ist der erste Eindruck oftmals entscheidend. Die Verkäufer holen das Optimum aus ihrem Eigentum heraus. Zugleich lässt sich der Verkauf deutlich beschleunigen und ein höherer Verkaufspreis erzielen. Die optimierte Präsentation Ihrer Immobilie macht’s möglich!

3 Tipps, um den Verkauf einfach zu fördern

Alle Maßnahmen beim Home Staging zielen darauf ab, einen positiven Eindruck von der Immobilie zu erzeugen. Mit unseren drei Tipps erschaffen Sie spielerisch leicht eine Wohlfühlatmossphäre. Für das gewisse Extra sorgen dann professionelle Home Stager.

Gründliche Reinigung

Zunächst sollten Sie Ihre Immobilie gründlich reinigen und einige Dinge aussortieren. Die Räumlichkeiten wirken dadurch größer. Bei dem Fotografieren des Objekts oder der Immobilienbesichtigung sollte Ordnung herrschen. Alles glänzt, um den Käufer von der Immobilie zu überzeugen.

Neutrale Dekoration

Zudem sollten Sie Ihre persönlichen Utensilien aus dem Haus entfernen. Fotos, Kinderspielzeug oder Hundezubehör sind keine gute Idee, wenn Sie den maximalen Verkaufspreis erzielen wollen. Vorzugsweise entscheiden Sie sich für eine neutrale Dekoration. Mit ausreichender Beleuchtung bekommen die Besucher dann einen freundlichen Eindruck von Haus und Wohnung.

Gemütliches Ambiente

Zu guter Letzt kann ein gemütliches Ambiente Ihre Chancen verbessern. Viele Kaufinteressenten wollen später selbst in die Immobilie einziehen. Mit Blumen, gemütlichen Kissen und einem wohltuenden Geruch erzeugen Sie eine Wohlfühlatmosphäre. Wenn sich die Interessenten bereits zuhause fühlen, ist der Kaufabschluss nicht mehr weit.

Kostenlose beratung

Sie wollen auffallend anders sein? Wir auch!